Alle Artikel in: Indien

Indien, India, Kalkutta, Kolkata, street photography,travel, reisereportage, fotografie, fotoausstellung, reportage, fotoreportage, Menschen, Leben, Straße, Verkehr, Rikscha Verkehrschaos, Laufrikscha, Stadt der Freude, Mensch zieht Rikscha,

Kalkutta Kolkata Indien – eine Fotoreportage

Diese großformatigen Fotografien – alle mit Passepartout (in Museumsqualität) versehen und gerahmt in Nielsen Alurahmen – können Sie für Ausstellungen oder die Gestaltung Ihrer Geschäftsräume mieten. Preis auf Anfrage. Die Fotos sind nicht frei verfügbar, sondern rechtlich geschützt (Urheberrechtschutz). Wollen Sie ein oder mehrere Fotos verwenden (z.B. für Webseiten, Broschüren, Zeitschriften, Bücher, Plakate, Messen etc.) ist es möglich bei mir die dafür nötigen Lizenzen zu erwerben. Für das Nutzungsrecht für eine Originaldatei berechne ich 250,- €. Der Preis ist mit meiner mich unterstützenden Werbeagentur abgesprochen. (Im Übrigen betrifft das alle auf dieser Website enthaltenen Fotografien). ..  

Indien, India, Kalkutta, Kolkata, street photography,travel, reisereportage, fotografie, fotoausstellung, reportage, fotoreportage, Menschen, Leben, Straße, Familie, Kinder, bad, baden, howrah, fluß, Ganges, Kleider, waschen

Mega Cities – Ausstellung 2016 im Hbf Stuttgart – mein XXL-Foto Kalkutta

Referenz Stuttgart Hbf Mega Cities 2016 / Metropolen der Welt Knapp eine viertel Millionen Reisende nutzen jeden Tag den Stuttgarter Hauptbahnhof, der mit dieser „Einwohnerzahl“ das Ranking einer Großstadt erreicht. XXL-Fotografien der Metropolen dieser Welt wurden Anfang 2016 im Personentunnel zu den Bahnsteigen ausgestellt. Angeführt von der japanischen Hauptstadt Tokio mit ihren 38 Millionen Einwohnern, führte der Weg zu den Zügen vorbei an den so genannten Mega-Cities – von Kalkutta bis Kinshasa, von Seoul bis Shanghai, von Manila bis Mumbai. Ich bin stolz, dass mein Kalkutta-Foto für diese Ausstellung ausgewählt wurde.  Mehr über Kalkutta (Kolkata) findet ihr in meinem Beitrag „Kalkutta Indien – Fotoreportage“, den ich in den nächsten Wochen online stelle und verlinke.  

Ritual of Turmeric, Gaye Holud, Haldi-Zeremonie bei einer Hindu Wedding, Hochzeit Indien, Destination Wedding, Hochzeitsfotograf Frankfurt, Hochzeit, Fotograf Frankfurt, Kurkuma, Gelbwurz, Wedding Ceremony, Meaning of Turmeric in Hinduism, Hochzeitsvorbereitung

Hochzeit Indien #3 – / Ritual of Turmeric / Haldi-Zeremonie

Eine 3 Tage lang dauernde Hindi Hochzeit startet mit dem Gaye Holud (Haldi Zeremonie). Dabei werden Braut und Bräutigam von den Familienmitgliedern mit einer leuchtend gelben Kurkuma-Paste (turmeric paste) eingerieben, die der rituellen Reinigung vor der Hochzeit dient. Das Kurkuma (indisch: Haldi / englisch: Turmeric / deutsch: Gelbwurz) wird von den Frauen der Familie in einem Mörser zu Turmeric powder zerstampft und anschließend mit anderen Zutaten wie Milch, Öl, Sandelholz-Pulver, Reis zu einer Kurkuma-Paste vermischt. Ritual of Turmeric / Gaye Holud / Haldi-Zeremonie bei einer Hindu Wedding Dem Brautpaar wird nacheinander von allen in der elterlichen Wohnung versammelten Familienmitgliedern diese Kurkuma-Paste auf die Stirn, Gesicht, Arme und Beine aufgetragen und eingerieben. Eine ziemliche Matscherei, die den Brautleuten einen glänzenden Teint garantieren soll, da der Heilpflanze Kurkuma viele medizinische Wirksamkeiten, so z.B. das Verleihen eines gesunden Haut nachgesagt werden. Diese indische Hochzeitsmaske soll aber nicht nur schöner machen, sondern auch die betroffenen Eheleute vor schlechten Geistern schützen. Mir als Fotografin hat das Rasam of Haldi äußerst fotogenen Szenen beschert hat. Seht selbst. Im Anschluß an die …

Hochzeit Indien, Hochzeitsreportage, Destination Wedding, India, Fotograf Frankfurt, Reisefotografie, Fotoreportagen, Reisereportagen, Hochzeitsfotograf

Hochzeit Indien #2 – „shoppen“ auf indisch: Kauf der Hochzeitskleider

Hier erzähle ich euch in einer umfangreichen Fotodokumentation von den beiden wunderschönen Hochzeiten, die ich in Indien fotografiert habe. Ebenso lasse ich euch unter diesem Menüpunkt an allen weiteren Destination Shootings teilhaben. Was tragen Braut und Bräutigam in Indien zur Hochzeit? Die Hochzeit dauert drei Tage und die Braut trägt an allen 3 Tagen einen anderen Sari. Der Sari am Haupt-Hochzeitstag ist meist rot, reich bestickt mit Perlen, Stickereien und weiteren Verzierungen und deshalb auch sehr schwer. Rot deshalb, weil diese Farbe als besonders glücksbringend gilt. Die Arme schmückt die Braut mit roten und weißen Armreifen – sogenannten Chudas – und außerdem legt sie goldenen Hochzeitsschmuck an. „Meine“ polnische Braut, die ihren indischen Partner in Indien im indischen Stil heiratete, hatte mit dem riesigen Nasenring zu kämpfen, da sie kein Loch dafür in der Nase hatte. Die Dupatta – ein langes, wallendes Kopftuch – wird drapiert und im Haar befestigt. „Meine“ Braut, die vor der Hochzeit noch nie in Indien war, sah umwerfend schön aus. Wie wir all die schöne Kleidung und alle Accessoires gekauft haben, könnt …