Europa, Holland, Reisetipps, Rotterdam, Städtereisen
Kommentare 1

Tagestour: Rotterdam mit dem Auto

3 Rotterdamer Highlights in 3 Stunden: Erasmusbrücke, Hotel New York und FENIX FOOD Factory

Im Gegensatz zu Amsterdam oder Utrecht – wo es tatsächlich notwendig ist – da es innerstädtisch keine Parkplätze gibt –  das Auto im Park & Ride stehen zu lassen und mit dem Fahrrad oder der S-Bahn in die City zu fahren – kann man Rotterdam problemlos mit dem Auto erkunden.

vietnamesisch speisen und Secondhand /Designer shoppen

Am Morgen parkten wir unser Auto direkt in der City unter der neuen Markthalle. 4 Stunden später fuhren wir Richtung Chinatown (und parkten wieder ganz easy in einer Nebenstraße), stärkten uns mit bester vietnamesischen Suppe im ….. und shoppten anschließend nach Herzenslust im…

Unseren anschließenden späten Nachmittagstrip starten wir mit einer Autofahrt über die 800 Meter lange „Erasmusbrug“, die eines der Rotterdamer Wahrzeichen ist, im Volksmund liebevoll „der Schwan“ genannt wird und  eine wichtige Verbindung zwischen dem Norden und dem Süden der Stadt ist.

Die 3 Rotterdamer Highlights Erasmusbrücke, Hotel New York und FENIX FOOD Factory liegen nahe beieinander und wir haben sie innerhalb von 3 Stunden gesehen, erlebt und genossen. Inklusive frühem Abendessen unter Einheimischen und im Freien – mit bestem Käse, Bier und Skyline-Blick…..

Wahrzeichen von Rotterdam: Die Erasmusbrücke oder Der Schwan

Fotograf holland Rotterdam Erasmusbruecke-1

Fotograf holland Rotterdam Erasmusbruecke Staße Auto 2

Fotograf holland Rotterdam Erasmusbruecke Auto 4

Fotograf holland Rotterdam Erasmusbruecke Auto-3

Stadtteil Kop van Zuid: Flanieren am Pier mit Blick auf die Rotterdamer Skyline

Biegt man nach dem Überqueren der Brücke nach rechts, kommt man in den modernen Rotterdamer Stadtteil Kop van Zuid. Auto parken ist auch hier kein Problem. Flaniert man dann am Wilhelmina-Pier entlang, hat man einen hervorragenden Blick auf die Skyline von Rotterdam, die Erasmusbrücke und das höchste Gebäude in den Benelux-Ländern, den Maastoren.

Fotograf holland Rotterdam Erasmusbruecke Schwan 5

Fotograf holland Rotterdam Erasmusbruecke Schwan 6

Auf den Fotos seht ihr die Erasmusbrücke, fotografiert vom Stadtteil Kop van Zuid aus. Sie hat wirklich Ähnlichkeit mit einem Schwan. Findet ihr nicht auch?

Fotograf holland Rotterdam Erasmusbruecke Schwan 8

Fotograf holland Rotterdam Erasmusbruecke-7

Muscheln, Fisch und Jugendstil-Flair im legendären „Hotel New York“

Am Ende des Wilhelmina-Piers und damit an der Spitze des Stadtteils Kop van Zuid stoßt ihr auf das legendäre Hotel New York. Von diesem Ort aus starteten die Schiffe, mit denen damals zehntausende Auswanderer Rotterdam verließen um nach Amerika zu kommen.

Fotograf Rotterdam Hotel New York

Fotograf holland Rotterdam Hotel New York-2

Fotograf holland Rotterdam Hotel New York-1

Auf der riesigen Terasse vor dem Hotel sitzen bei Sonnenschein unzählige Menschen und genießen – neben einem coolen Drink oder einem Essen – die wunderbare Lage am Meer.  Abends und bei schlechterem Wetter kann man in dem Restaurant, das in der ehemaligen Wartehalle des Hotels untergebracht ist, gepflegt essen und  in das Flair vergangener Zeiten eintauchen.

Fotograf holland Rotterdam Kop van Zuid, Hotel New York

Fotograf holland Rotterdam Hotel New York-5

Fotograf holland Rotterdam Kop van Zuid Hotel New York-5

Übrigens: Im Hotel New York kann man auch ganz stilvoll übernachten.

FENIX FOOD FACTORY, die alternative Markthalle von Rotterdam

Vor der Terasse des Hotels New York stehen Liegestühle mit noch besserer Sicht auf das Meer und auf die gegenüberliegende „zweite Markthalle“ von Rotterdam, die FENIX FOOD FACTORY. Diese ist zwar architektonisch nicht so spektakulär wie die „Neue Markthalle“ in der Innenstadt, aber bei den Rotterdamern sehr beliebt. Nur wenige Gehminuten vom Hotel New York entfernt gelangt man über eine Fußgänger (und Fahrrad-) -Brücke zu besagter Fenix Food Factory. Es sitzt sich einfach wunderbar „einheimisch“ vor dieser Markthalle – diesmal mit Blick direkt auf das Hotel New York. Wir genossen diesen Blick bei einem kühlen Bier, frischem Weißbrot und einer erstklassigen Käsezusammenstellung von einem der vielen Marktstände in der Halle.

Fotograf holland Rotterdam Fenix food factory

Fotograf holland Rotterdam Fenix food factory

Fotograf holland Rotterdam, Markthalle, Fenix food factory, Hotel New York, kop van zuid

Macht Spaß: mit dem Wassertaxi zum Spido und Hafenrundfahrt mit dem Spido

Holland, fotograf, reiseblog, Wassertaxi, Kop van Zuid, Rotterdam, Blick auf Fenix Food Factory

Vom Hotel New York aus kann man mit dem Wassertaxi zum lebhaften Viertel Veerhaven auf der anderen Seite des Flusses nehmen. Am Anleger (siehe Foto oben) einfach warten, bis eines der kleinen Boote anlegt und einsteigen. Die Fahrt vom Hotel New York bis zum Anleger Leuvehaven kostete knapp 4,- € pro Person. Und: Wassertaxi fahren macht echt Spaß!

Auf der anderen Seite des Flusses kann man auch mit Spido zu einer Rundfahrt durch den Rotterdamer Hafen starten (wir haben es an diesem Tage nicht mehr gemacht, sondern sind mit dem Wassertaxi zurück zum Hotel New York und über den Wilhelmina-Pier zum Auto geschlendert….).

Dennoch zu eurer Information: Spido bietet das ganze Jahr über verschiedene Hafenrundfahrten durch einen der größten Häfen der Welt an.

Bis bald – dann melde ich mich aus Amsterdam, Utrecht und S`Hertogenbosch –

Eure Sue

weitere Artikel zu Rotterdam:
„Rotterdam – Neue Markthalle / Markthal“