Toronto, Weltweit
Schreibe einen Kommentar

Shoppen – Wo? Was habe ich in 4 Wochen Toronto gekauft?

Das Beste zuerst: Toronto ist zur Zeit aufgrund des Umrechnungskurses für Deutsche günstig. Aktuell ist 1 CAD 0,78 Euro wert.

Was habe ICH in 4 Wochen in Toronto gekauft?

    • Einen Fishtail Shelly Parka von ca. 1980 aus einem Vintage- /Second Hand Store (gekauft in „Public Butter“ in der 1290 Queen St. West of Dufferin). Gekostet hat er 20 CAD und ich freue mich sehr über dieses coole Stück, das ich gern im Winter tragen werde. Der Vintagestore „Public Butter“ ist riesig, bekommt ständig neue Ware und wer dort sucht, der findet auch!
    • Einen Jeansrock von Current Elliott, Sale im Saks Fifth Avenue (Queen Street/Youge Street, grenzt an das Eaton Center) zum Preis von 60 CAD
    • Yoga tune up balls von Jil Miller, gekauft für 12 CAD im Yogastudio „Yogastar“ in der Roncesville Avenue / Ecke Queen Streat West.
    • Einen Sonnenhut aus Stoh – der war nötig bei der Hitze – im Secondhand / Vintagestore für 5 CAD – den habe ich in Toronto gelassen.
    • ätherische Öle von doTERRA, empfohlen und gekauft bei meiner Lieblings-Yogalehrerin Nina Tayler in meinem Lieblingsstudio „Yogastar“,

Ihr seht, ich bin nicht die gerade die Shopping-Queen. Ich schaue gern und lasse mich in den Shops inspirieren (das mache ich aber noch lieber beim people watching), ich liebe Secondhandläden und schätze Designerstücke. Aber, obwohl ich gern durch die Läden stöbere, kaufe ich eigentlich wenig.

Kanada Toronto parkdale vintagestore public butter vintage shoppen queenstreet west

Ein Paradies für Vintagefans! Der Vintagestore "Public Butter" in der Queen Street West in Parkdale

Ein Paradies für Vintagefans! Der Vintagestore „Public Butter“ in der Queen Street West in Parkdale

KIT and ACE – eine wahre Entdeckung

Mein Freund entdeckte für sich neben seinem Favoriten „Lululemon“ (Laufkleidung, Yogakleidung) die neue kanadische Marke „Kit and Ace“ und hat – ganz entgegen seiner Art – diesmal richtig eingekauft.

Kanada Toronto West queen West Shoppen Einkaufen Instyle hip boutique restaurant szene mode fashion fotograf blog style kit ace

Im „Kit and Ace“ findest du sportliche, super bequeme, maschinenwaschbare und trotzdem businessfähige Kleidung mit Cashmere. Diese kanadische Marke wurde erst 2014 als Ableger von „Lululemon“ gegründet und erfreut sich riesigem Zuwachs.

Und ich muss sagen: In seiner neuen dunkelblauen Hose und dem dünnen grauen Cashmere-Sweater fühlt mein Freund sich im Alltag pudelwohl und keineswegs overdressed aber ist businesslike bei Terminen und am Abend fein genug für jede Bar. Keine Jeans stand meinem bis dahin konsequenten Jeansträger jemals so gut wie seine neuen dunkelblaue Hose von „Kit and Ace“. Nebenbei bemerkt: Günstig ist die Marke nicht, aber auf jeden Fall ihr Geld wert.

Apropos Yogakleidung: Jeder Yogini trägt in Kanada LULULEMON. Ich trage Wellicious. UND: ich wurde beinahe jeden Tag und manchmal mehrmals am Tag auf meine Wellicious Hosen und Tops angesprochen und habe immer wieder habe ich dann die Wellicious Website verteilt.

Wo kann man gut shoppen?

West Queen West: Tolle Boutiquen und unzählige individuelle Läden –> West Queen West, siehe meinen Artikel über das hippe West Queen West mit vielen Fotos und Tipps

Eaton Center: Riesiges Einkaufscenter –> Eaton Center (Yongstreet zwischen Dundas Street/Square und Queen Street), Hier gibt es auch H&M und Zara (wer es mag), aber auch LULULEMON für coole Lauf- und Yogakleidung, Ted Baker, Banana Republic, True Religion….ach, eigentliche ALLES. PLUS einem tollen „Food Court“, an dem ihr vietnamesisch, chinesisch, indisch, japanisch, afrikanisch, thailändisch etc essen könnt. Nach dem Essen nur die Rolltreppe hoch und ihr findet den verglasten Fußgängerübergang (über die Queenstreet) zum Edelkaufhaus Saks Fifth Avenue und landet geradewegs (rechts nach dem Übergang) im „TOPSHOP“.

„Edelkaufhaus“ –> Saks Fifth Avenue – mein FAVORIT für tolle Inspirationen und gutes Shoppen! (super tolle Angebote im Sale), Queen Street/Youge Street, grenzt an das Eaton Center

PATH (ideal bei Kälte, Regen und schlechtem Wetter): PATH ist ein unterirdisches Netzwerk von Fußgängertunneln unterhalb der Downtown Torontos. Mit 27 Kilometern Länge und 1200 Geschäften!!! ist PATH die größte Untergrundstadt der Welt. Die Tunnel mit über 1000 Shops erstrecken sich vom Busbahnhof an der Dundas Street / Bay Street bis zum Toronto Convention Centre. Die Hauptachsen verlaufen parallel zur Yonge Street und Bay Street. Über 50 Gebäude sind an dieses System angeschlossen, darunter der CN Tower, die City Hall, das Rogers Center, die Hockey Hall of Frame, die Roy Thomson Hall und das Air Canada Center.

Vintage und Second Hand: Wenn ihr in Toronto Secondhand KAUFEN wollt, begebt euch lieber gleich in einen richtigen Vintagestore mit Klamotten aus den 60er, 70er und 80er Jahren (z.B. „Public Butter“ in der Queen Street West (1290 Queen St. West of Dufferin) ist eine wirkliche Empfehlung!!!

Queen Street westlichster Teil zwischen Mündung Souraren Avenue und Ecke Roncesville Avenue –> sehr viele coole Vintage Shops, hier macht Stöbern wirklich Spaß und man findet tolle Teile der 60er, 70er, 80er und 90er Jahre…neben Kleidung auch Kleinmöbel, Möbel, Schmuck (würde ich in Toronto ständig wohnen, dann hätte ich hier ein wunderbares Sofa im Stile Ludwig XIV mit goldenen Füßen und „Gestell“ und neuem pinken Samtbezug  SOFORT gekauft. Hier findet ihr auch wunderschöne alte Stühle zu günstigen Preisen!!! Transporte nach Deutschland sind auch machbar. So haben ich im Jahre 2002 mal einen hellblauen Schrank der Mennoniten von 1890 aus Vancouver nach Deutschland verschiffen lassen:-) )

PRADA, LOUIS VUITTON und GUCCI? High-End Fashion und Boutiquen – exklusiv und teuer – findet Ihr in –> Bloorstreet / Yorkville (Bloorstreet beginnend an der Youngstreet bis zum ROM – Royal Ontario Museum – und Parallelstraßen Richtung Yorkville, z.B. Cumberland Street) www.bloor-yorkville.com

Ossington Avenue –> In der Lower Ossington Avenue befinden sich zahlreiche exklusive und angesagte Shops (Accessoires, Fashion, Designer, Lifestyle), seht dazu meinen ausführlichen Artikel mit Fotos und Tipps

Distillerie District (super touristisch, trotzdem viele interessante und gute Läden und Restaurants)

Littel India –>siehe hier

TORONTOS NEIGBORHOODS
Es gibt 100 %-ig noch zahlreiche andere Gebiete und es gibt es in jeder Neighborhood tolle Läden. Jede Neighborhood hat ihr eigenes Flair. Flaniert durch Little Italy, durch Little Portugal oder Roncesville und all die anderen Stadtteile. Überall kann man individuell shoppen. Schaut einfach dort, wo ihr wohnt und entdeckt eure eigenen Favoriten.

Ich freue mich über eure Kommentare!